Hohe Auszeichnung: Ralf Schweickert in den Senat of Economy Europe berufen

Ralf Schweickert, geschäftsführender Inhaber von Schweickert – Von Strom bis IT – aus Walldorf ist unlängst eine hohe Auszeichnung der europäischen Wirtschaft zuteilgeworden. Im Rahmen des Jahresconvents des Senats der Wirtschaft Deutschland wurde Schweickert als Senator und zukunftsorientierter Familienunternehmer in den ehrenamtlichen Senat der Wirtschaft Europa berufen. Innerhalb des renommierten Wirtschaftskreises fungiert er künftig als wichtiger Ideen- und Impulsgeber. Der Senat of Economy Europe setzt sich aus Persönlichkeiten der Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zusammen, die sich ihrer Verantwortung gegenüber Staat und Gesellschaft besonders bewusst sind. Sie tragen gemeinsam dazu bei, die gemeinwohlorientierten Ziele der Nachhaltigkeit im Sinne der Ökosozialen Marktwirtschaft praktisch umzusetzen.

Die Verleihung der Berufungsurkunde erfolgte im Rahmen des Jahresconvents des Senats am 1. Dezember 2018 im Maximilianeum in München durch den Präsidenten des Senats, Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Franz-Josef Radermacher und den Vorstand des Senats der Wirtschaft, Dieter Härthe und Dr. Christoph Brüssel.

Radermacher: „Wir sind stolz, mit Ralf Schweickert einen profunden Kenner der Wirtschaft und erfolgreichen Unternehmer neu in unseren Kreis aufnehmen zu können. Er hat bereits über viele Jahre hinweg gezeigt, was es heißt, ein mittelständisches Familienunternehmen im Kompetenz- und Spannungsfeld von Strom bis IT erfolgreich und nachhaltig zu führen.“

„Ich bin von der Synergie aus Umwelt-/Nachhaltigkeits-Innovationen und Wettbewerbsfähigkeit überzeugt. In diese Wertegemeinschaft aufgenommen zu werden, ist für mich eine besondere Ehre“, so Ralf Schweickert im Nachgang der Verleihung.

Der Senat of Economy Europe setzt sich aus Persönlichkeiten der Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zusammen, die gemeinsam dazu beitragen, gemeinwohlorientierte Ziele mit marktwirtschaftlichen Prinzipien in Einklang zu bringen und so zum Erfolg zu führen. Er lässt damit den traditionellen Gedanken der Senate in der Antike wiederaufleben. Ein ausgewogener Kreis von Freunden unabhängigen Geistes folgte dem Gemeinwohl, anstatt allein partikularen Interessen. Der Senat der Wirtschaft ist rein gemeinwohlorientiert und im stetigen Dialog mit Vertretern aus Politik und Wissenschaft.

Die ethischen Grundsätze der Wertegemeinschaft des Senats können auch Grundlage und Leitlinie für das wirtschaftliche Handeln der Mitglieder des Senats sein. Fairness und Partnerschaft im Wirtschaftsleben sowie die soziale Kompetenz von Unternehmern und Führungskräften prägen die Arbeit des Senats.

Weitere Informationen zum Senat of Economy unter: www.senat-deutschland.de

Zum Foto:

Familienunternehmer Ralf Schweickert in den Senat of Economy Europe berufen (v.l.): Dr. Walter Döring (Senatsmitglied und Wirtschaftsminister Baden-Württemberg a.D., Ralf Schweickert, Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Franz-Josef Radermacher (Präsidenten des Senats) und Dieter Härthe (Vorstandvorsitzender des Senats).

Foto: Senat der Wirtschaft

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.